Samstag, 27. Januar 2018

Quiche Lorraine

Zutaten für eine Quicheform:
Teig: 250 g glattes Mehl, 120 g Magertopfen, 120 g zimmerwarme Butter, 1 Ei, 1/2 TL Salz

Füllung: 100 g Speck, 1 Zwiebel, 1 Stange Lauch, etwas Butterschmalz, Salz und Pfeffer
Guss: 3 Eier, 150 ml Schlagobers, Muskatnuss, Salz, 50 g geriebener Käse


Mehl, Magertopfen, weiche Butter, Ei und Salz in einer Küchenmaschine oder mit den Händen zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Speck fein würfeln, Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Lauch putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, Speckwürfel, Zwiebel und Lauch dazugeben und glasig dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Abkühlen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen. Den Teig in die Form legen. Überstehenden Teig mit einem Messer abschneiden. Den Backofen auf 175 Grad Heißluft vorheizen.


Eier, Schlagobers, Salz und 1 Prise frisch geriebene Muskatnuss verquirlen. Die Zwiebel-Speck-Mischung auf dem Teig verteilen und den Guss darübergießen. Die Quiche mit Käse bestreuen.


Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene 20 Minuten backen. Die Temperatur auf 150 Grad Heißluft herunterschalten und die Quiche weitere 10-15 Minuten backen.


Dazu passt hervorragend unser neues Bier.


Quelle: Der große Lafer


Sehr gut und der Teig ist ein Traum. Lässt sich super ausrollen und schmeckt total fluffig!

Keine Kommentare: