Mittwoch, 3. März 2021

10 Jahre Blog!

Wow!

Die Idee für dieses Blog entstand Anfang 2011 bei einem unserer Spaziergänge. Es sollte ein Blog über unsere Freizeitaktivitäten sein, also alles was Spaß macht und nichts mit der Arbeit zu tun hat.

Über die Jahre wurde es hauptsächlich zu einer Sammlung von Rezepten, unseren Wanderungen und meinen gelesenen Büchern. Für mich sind es schöne Erinnerungen und die Rezeptseite verwende ich fast täglich.

Wie man bei meinen Buchkommentaren lesen kann, bin ich keine Frau großer Worte, also deshalb
... auf die nächsten 10 Jahre! :-)

Samstag, 27. Februar 2021

Katzengras selber anbauen

Die Beschaffung von Katzengras war in letzter Zeit nicht immer ganz einfach. Deshalb habe ich mich umgeschaut, wie man es selbst anbauen kann und diese Anleitung gefunden.

Den Bio Weizen dafür habe ich beim DM gekauft. Hafer habe ich auch probiert, der hat allerdings nicht gekeimt.

Tag 1, 8 Uhr: Weizen in eine Schale geben und mit lauwarmen Wasser auffüllen, abdecken aber nicht fest verschließen und in eine dunkle Lade stellen.

Tag 1, 18 Uhr: Den Weizen mit lauwarmen Wasser abspülen, abgießen und ohne Wasser in den Behälter zurückgeben. Einen Zahnstocher einklemmen, also nicht ganz verschließen und wieder an einen dunklen Ort stellen.

Tag 2, 8 Uhr: Man sieht schon kleine Knospen. Den Weizen 1 Minute in lauwarmem Wasser baden, abseihen, abdecken (mit Zahnstocher) und wieder dunkel stellen.
Tag 2, 18 Uhr: Die Knospen sind schon größer. Den Weizen wieder 1 Minute baden, abseihen und dunkel stellen.

 
Tag 3, 8 Uhr: Die Wurzeln sind da! Den Weizen noch einmal 1 Minute baden, abseihen und auf angefeuchteter Erde verteilen, abdecken und wieder dunkel stellen.

Tag 3, 18 Uhr (letztes Foto): Noch mehr Wurzeln. Mit Wasser besprüht und wieder abgedeckt.

Tag 4, 8 Uhr: Man sieht kleine grüne Triebe. Mit Wasser besprüht und wieder abgedeckt.
Tag 4, 18 Uhr: Die Triebe werden größer, deshalb kommt die Abdeckung weg und die Schale wird aufs Fensterbrett gestellt. Es sollte allerdings nicht zu sonnig und heiß sein. Mit Wasser besprühen.
Tag 5, 8 Uhr: Es wächst! Mit Wasser besprühen.

Tag 6, Tag 7 und Tag 8: Es wird! :-) Immer wieder leicht mit Wasser besprühen.

Tag 9, Tag 10: Es wird wächst sehr langsam/kaum. Mit Wasser besprühen.
Tag 11: Aber jetzt! Es wächst! 

Tag 12: FERTIG! :-)

Ben und Boris sind glücklich, denn es gibt jetzt immer genug frisches Gras.


Ganz optimal ist es mit Erde nicht, sie fängt ein bisschen zu schimmeln an, weil das Wasser in den Schalen nicht abfließen kann. Wir experimentieren noch mit einer Seramis/Erdemischung oder nur Seramis oder mit einem Einsatz mit Löchern in der Schale.

Montag, 15. Februar 2021

Vegane Bratwurst

150 g Weizenkleber, 15 g Hefeflocken, 1/2 TL Knoblauchgranulat, 1 TL edelsüße Paprika, 1 TL geräuchertes Paprikapulver, 1 1/2 TL Salz, 1 TL Zwiebelpulver, 1 MesserspitzenKreuzkümmel, 1 Messerspitze Pfeffer, 1 Prise Zucker, 170 ml Wasser, 3 EL neutrales Öl, 2 EL Sojasoße, 3 EL Tomatenmark
 

Weizenkleber mit Hefeflocken, Zucker und Gewürzen in einer Schüssel gut miteinander vermengen. In einer weiteren Schüssel Öl, Sojasauce, Tomatenmark und Wasser verrühren. Die flüssigen Zutaten zu den trockenen hinzugeben und alles zu einem Teig verarbeiten. Bei Bedarf noch etwas Wasser hinzufügen. Der Teig ist sehr gummig und schwer formbar.


Den Teig in 4 Portionen aufteilen und jede Portion zu einer Wurst formen. Die rohen Würste einzeln zuerst in Klarsichtfolie wickeln und dann in Alufolie und die überstehenden Folienenden verschließen.


Etwas Wasser in einem Topf mit Dampfgareinsatz zum Kochen bringen. Sobald das Wasser kocht, die Temperatur herunterstellen. Die eingepackten Würste im Einsatz ca. 40 Minuten dämpfen. Nach dem Herausnehmen abkühlen lassen und die Folien entfernen.


In der Pfanne mit Öl braten.


Quelle


 Sehr gut gewürzt und sehr wurstähnlich.

Sonntag, 7. Februar 2021