Dienstag, 7. Mai 2013

Fliedersirup und -sorbet

Aus Fliederblüten kann man auch Sirup machen:


Das Rezept:
etwa 6 Fliederdolden, 1/2 Bio-Zitrone, 750 g Zucker, 1 l Wasser

Die Blüten nicht waschen sonst geht das Aroma verloren. Die Fliederblüten einzeln von den Dolden zupfen. Die Zitrone in dünne Scheiben schneiden.

Wasser und Zucker in einem großen Topf aufkochen und etwas abkühlen lassen. Die Fliederblüten und die Zitronenscheiben hinzufügen.


Die Mischung 2 Tage lang abgedeckt stehen lassen. Die Blüten und Zitrone abseihen, den Sirup nochmals erhitzen, aber nicht kochen und in eine Flasche abfüllen.


Aus dem Rest, der nicht mehr in die Flasche gepasst hat, habe ich ein Sorbet gemacht:
250 ml Fliedersirup und 125 ml Prosecco für ca. 35 Minuten in die Eismaschine. Schmeckt ganz leicht blumig und der Gatte meint auch bitter. Ich hab das nicht geschmeckt. ;-)

Mit Mineralwasser aufgespritzt ist der Sirup auch gut, allerdings schmeckt er mir zu sehr nach Blume.


Bei der Frau Ziii gibt es ein noch viel ausführlicheres Rhabarber-Fliedersirup-Rezept. Das hab ich allerdings erst gefunden, nachdem ich meinen Sirup angesetzt hab. Beim nächsten Versuch werd ich auf jeden Fall die Blüten einzeln abzupfen, dass gar kein Grün dabei ist.

Kommentare:

Rickimaus hat gesagt…

Danke für die tolle Flieder Idee ;) Ich bin gerade auf der suche. Vor allem das Sorbet muss ich unbedingt machen.

Viele Grüße
Ricki

P.S. Schau doch auch mal bei mir vorbei.
Food Blog & Scrapbooking Blog

Vanessa hat gesagt…

Ich schmeck schon förmlich beim Lesen wie gut das wird.