Sonntag, 25. Juni 2017

Rundwanderung Breitenwaida

Für heute haben wir uns eine Wanderung aus dem Rother Weinviertel ausgesucht. Gleich ums Eck, damit wir nicht so weit fahren müssen und nicht zu lange, weils recht heiß war.


Los gehts in Breitenwaida bei der Kirche, durch die Kellergasse und zwischen Feldern ...



 ... rauf zum Pankrazberg. Den kennen wir recht gut, weil wir hier früher einen Geocache versteckt hatten.



Ein Stückchen weiter beginnt ein Waldlehrpfad.



Wir haben dann noch einen Geocache gesucht und gefunden und uns mit Kirschen die Wanderung versüßt. Noch viel süßer als die Kirschen war eine Miezekatze in Puch. Ganz anders als unsere Eierbären ließ sie sich bereitwillig streicheln und ist uns sogar nachgelaufen.


In der Knallsonne gings dann hoch zur Kreisgrabenanlage - ja eh.


Dann noch entlang der Felder und dem Puchbach zurück nach Breitenwaida.


Nette Runde in schöner Gegend.

Samstag, 24. Juni 2017

Wir brauen Bier - Verkostung Samba Pale Ale

Wir präsentieren unser 10. Bier:

Samba Pale Ale



Als Sommerbier wollten wir etwas helles, leichtes und spritziges. Beim Blick auf das Rezept war klar: das müssen wir probieren, das passt perfekt. Ungewöhnlich oder mal was ganz anderes sind die Zutaten: Haferflocken, Polenta und Cornflakes.


Sowohl in Farbe als auch im Geschmack unterscheidet es sich deutlich von unseren bisherigen Bieren. Hellgelbe Farbe, leicht aber trotzdem gschmackig, zarte Bitterkeit, spritzig - den Knall beim Öffnen der Flasche hat man sicher in ganz Stockerau gehört ;-)


Wir sind begeistert! Und zwar nicht nur vom Bier sondern auch von unserem Brauerei-Logo. Die liebe Tanja war so nett und hat unseren grobpixeligen Entwurf in eine saubere skalierbare Grafik überarbeitet - vielen Dank!



Donnerstag, 22. Juni 2017

Zucchininudeln mit Tomaten-Kapern-Sauce

Zutaten für 2 Personen
3 Zucchini, 1 Zwiebel, 4 Sardellen, 2 Knoblauchzehen, 1 Handvoll Kapern, 1 Handvoll schwarze Oliven (entsteint), 1 TL Chiliflocken, Olivenöl, Parmesan, 400 g gestückelte Tomaten, Salz, Pfeffer


Zwiebel schälen und klein schneiden. Knoblauch schälen und hacken. Oliven sowie Kapern grob zerkleinern. Parmesan reiben.

In einem Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel sowie die Sardellen braten, bis letztere anfangen auseinanderzufallen.

Oliven, Kapern und Chiliflocken dazugeben und 2 Minuten mit anbraten. Anschließend mit den gestückelten Tomaten ablöschen und köcheln lassen. Salzen und pfeffern.

Währenddessen Zucchini waschen, die Enden abschneiden und mit einem Spiralschneider in lange Spaghetti schneiden.


Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch dazugeben und die Zucchinispaghetti kurz anbraten. Salzen.

Die Zucchini-Pasta mit der Tomatensauce vermengen und mit geriebenem Parmesan servieren.


Quelle: Springlane


Sehr gut!

Mittwoch, 21. Juni 2017

Eiskonfekt

50 g Ceres, 50 g Schokolade, 50 g Staubzucker
Förmchen


Schokolade mit dem Staubzucker und dem Kokosfett im lauwarmen Wasserbad (oder direkt im Topf am Herd) schmelzen und in die Förmchen füllen.


Das Eiskonfekt kommt dann für etwa eineinhalb Stunden in den Kühlschrank.


Quelle: Ceres


Gut, aber beim Lutschen leicht grisselig, wahrscheinlich hat sich der Staubzucker nicht komplett aufgelöst.


Sonntag, 18. Juni 2017

Um den Wolfsteingraben

"Geh- und Schauerlebnis in einem noch unentdeckten Winkel der Wachau" sagt der Wanderführer. Unentdeckt sicher, aber Geh- und Schauerlebnis eher weniger.

Los gehts in Aggsbach-Dorf. Schon zu Beginn ein erstes Schauerlebnis, eine total große, sicher urgiftige Schlange!


Blümchen mit Tierchen.



Rindviecher und eine Ruine.


Blümchen und sehr viele süße Walderdbeeren.


Gegen Ende dann doch noch ein paar Ausblicke.



Vorbei an der Kartause Marienpforte gehts dann wieder Richtung Donau und zum Auto.


Relativ unspektakulär, super Walderdbeeren, etwas Bewegung und wieder einen neuen Winkel der Wachau gesehen.