Montag, 25. April 2016

Burger mit Zwiebelconfit

Zutaten für 4 Buns:
37 ml lauwarme Milch, 75 ml lauwarmes Wasser, 5 g frische Germ, 1 EL Zucker, 2 Eier (M), 110 g glattes Mehl, 120 g griffiges Mehl, 1 TL Salz, 30 g weiche Butter, Mohn oder Sesam

Zutaten für Zwiebelconfit:
2 EL Olivenöl, 2 große rote Zwiebeln, 3 EL Zucker, 180 ml Rotwein, 2 EL Balsamico, 1/2 TL grobes Meersalz

Zutaten für 4 Pattys:
400 g Bio-Rindfleisch faschiert, Rosmarin, 2-3 Knoblauchzehen, Salz und Pfeffer

Burger:
Rucola, Käse (Cheddar), Spiegelei, Speck

Zubereitung Buns:
Milch und Wasser mischen, den Zucker auflösen, die Germ einbröseln und durchrühren. Eine Zeit lang stehen lassen, bis es zu schäumen beginnt. Das Mehl mit dem Salz mischen, die Germmischung dazugeben, Butter und ein Ei hinzufügen. Alles zu einem geschmeidigen Teig kneten (eventuell noch Mehl dazugeben).

Abgedeckt 2 Stunden gehen lassen und dazwischen 2-3x durchkneten.

Den Backofen auf 200 Grad O/U vorheizen. Aus dem Teig 4 Kugeln formen und flach drücken. Auf ein Blech legen und mit einer Mischung aus 1 EL Milch und einem versprudeltem Ei bestreichen (mit Mohn bestreuen). Den Backofen mit Wasser ausspritzen und die Kugeln schnell reinschieben. Im Backofen für 15-20 Minuten backen.


Zubereitung Zwiebelconfit:
Die Zwiebel einmal halbieren und in Halbringe schneiden. Die 2 EL Olivenöl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Zwiebeln mit dem Zucker hinzufügen und unter gelegentlichen Rühren ca. 15 Minuten braten, bis sie weich sind.


Dann den Wein und den Essig dazugeben und noch einmal eine Viertelstunde einkochen lassen, bis die Flüssigkeit fast ganz weg ist. Gelegentlich umrühren, zum Schluss salzen.


Zubereitung Pattys:
Das Faschierte mit Rosmarin, 2-3 gepressten Knoblauchzehen und etwas Salz und Pfeffer vermischen und zu Pattys formen. Die Pattys in der Pfanne von beiden Seiten braten und den Käse drauflegen, bis er geschmolzen ist.

Wer mag kann auch noch ein Spiegelei und Speck braten.


Die Burgerbuns halbieren, Rucola, Zwiebelconfit, Patty, Spiegelei, Speck und obendrauf die 2. Bunhälfte - Fertig!


Quelle: fraujotkocht (Buns)


Sehr, sehr gut!

Keine Kommentare: