Montag, 23. März 2015

Obazda

Auf der Suche nach breiigen Rezepten für meinen armen "Diskusverlagerung ohne Reposition"-kranken Gatten bin ich auf den "geschmeidigen Köstlichkeiten"-Blog gestoßen.

Nach den ganzen suppigen Rezepten haben wir jetzt mal einen "Obazdn" ausprobiert.

300 g Brie, 50 g weiche Butter, 50 g Sauerrahm, 1 halbe kleine Zwiebel, 1 EL edelsüßer Paprika, 1/2 TL gemahlener Kümmel, Salz, Pfeffer

Zwiebel sehr fein hacken und in etwas Butter glasig dünsten. Den Käse auf Zimmertemperatur bringen, die Rinde entfernen.


Käse mit allen anderen Zutaten mit einer Gabel zerdrücken und die Masse gut verrühren. Die Rinde habe ich ganz klein geschnitten und auch noch untergerührt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ein paar Stunden ziehen lassen, noch besser hat er am nächsten Tag geschmeckt.


Dazu gibts geschälte, entkernte Paradeiser mit Basilikum, Salz, Pfeffer und Olivenöl.


... und immer schön gschmeidig bleiben! ;-)


1 Kommentar:

Claudia Braunstein hat gesagt…

Alles Gute für den Gatten, liebe Grüße Claudia, die Frau für alles bei den Geschmeidigen Köstlichkeiten