Samstag, 22. Februar 2014

Malakofftorte

Für eine Malakofftorte ist ein bisschen Vorarbeit nötig, ich hab deshalb schon 2 Tage vorher mit den Biskotten, dem Läuterzucker und dem Pudding begonnen.


2 Tage vorher:
Für die Biskotten 8 Eiweiß anschlagen, 1 Prise Salz und 80 g Kristallzucker nach und nach dazugeben und zu festem Schnee schlagen.


8 Dotter mit 70 g Staubzucker schaumig rühren und unter den Schnee mengen, 190 g glattes, versiebtes Mehl vorsichtig unterheben.


Den Backofen auf 170 Grad Heißluft vorheizen. Die Backbleche mit Backpapier belegen. Die Masse mittels Dressiersack biskottenförmig auf das Papier dressieren ...


... mit 100 g Staubzucker bestreuen und ca. 13 Minuten backen. Im Plachutta-Kochbuch steht, es werden ca. 60 Stück, bei uns wars etwa doppelt soviel. Es sind auch einige übrig geblieben.


Für den Läuterzucker 100 ml Wasser mit 100 g Kristallzucker aufkochen und eine Minute sprudelnd kochen lassen. (ergibt ca. 125 ml Läuterzucker)


Für den Pudding 350 ml Milch mit 150 g Kristallzucker aufkochen. 150 ml Milch mit 50 g Vanillepuddingpulver glattrühren, in die kochende Milch einrühren, nochmals kurz durchkochen, kaltstellen.


1 Tag vorher:
6 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Pudding passieren, ausgedrückte Gelatine mit ein paar Tropfen Wasser erwärmen und beides vermischen.


500 ml Schlagobers schlagen und unter die Puddingmasse mengen.


Einen Tortenreifen auf einen Teller stellen. Biskotten den Boden bedeckend einordnen. 125 ml Läuterzucker mit 125 ml Rum verrühren, Biskotten damit tränken, mit Creme bestreichen. Vorgang wiederholen, bis die Form gefüllt ist. Im Kühlschrank ziehen lassen. (Von der Rum-Tränke ist etwa die Hälfte übrig geblieben.)


Einige Biskotten halbieren und in geschmolzene Schokolade (ca. 50 g Zartbitterschokolade mit etwas Butter) tunken.


Am selben Tag:
60 g gehobelte Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten. 250 ml Schlagobers schlagen.


Torte aus der Form lösen, am Rand und an der Oberfläche mit Schlagobers bestreichen. Rand halbhoch mit den Mandeln bestreuen.


Auf die Torte Schlagobersrosetten dressieren und mit den Schokobiskotten belegen.


Der Geschmack ist perfekt, da kann man nichts besser machen!


Quelle: der goldene Plachutta

Anmerkung 7.1.2017: Wir haben dieses Mal 4 Schichten Biskotten gemacht. Die Tränke hat genau gereicht. Für die oberste Schicht reicht wenig Creme, da sowieso noch Schlagobers draufkommt. Die 250 g Schlagobers für die Tortendeko reicht auf jeden Fall, auch wenn ich vorher immer glaub "das reicht doch nie im Leben" :-)


Keine Kommentare: