Sonntag, 19. Januar 2014

Zitronen-Mousse

3 unbehandelte Zitronen, 4 Blatt Gelatine, 250 g Joghurt, 85 g Staubzucker, 250 g Schlagobers

Zitronen unter heißem Wasser waschen, trocken reiben und halbieren. Saft auspressen. Zitronenhälften von innen säubern und die spitzen Enden begradigen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Ca. 100 ml Zitronensaft abmessen. Gelatine ausdrücken und in 3 EL heißen Zitronensaft einrühren, dann in den übrigen Saft rühren. Joghurt, Staubzucker und Saft verrühren und ca. 15 Minuten kalt stellen, bis er anfängt zu gelieren.


Schlagobers steif schlagen und unter die Creme heben. Creme nochmals ca. 15 Minuten (eher länger) kalt stellen, bis sie anfängt fest zu werden. Dann die Creme in einen Spritzbeutel mit mittelgroßer Lochtülle füllen und in die Zitronenhälften spritzen. Zitronen mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Quelle: lecker.de


Laut lecker.de ist die Menge für 6 Portionen, ich konnte damit 6 Zitronenhälften und 2 Dessertgläser füllen.

Geschmeckt hat es sehr gut, allerdings habe ich nicht recht gewusst wie ich das ganze anrichten soll, ich hab dann ein paar Klekse selbstgemachte Holundermarmelade dazugegeben.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das schaut aber zum Anbeissen aus.
Könnte man auch mit Orangen oder Grapefruit herstellen. Vielleicht ein paar ungefüllte Keks rundherum
legen. Das Rezept werde ich sicher mal machen ist schon abgespeichert, aber erst wenn die Weihnachtskilo wieder weg sind. :)
Lieben Gruß Karin

Sonja hat gesagt…

Hallo, mit anderen Zitrusfrüchten geht es sicher auch, aber wenn man es dann in der Frucht serviert, ist die Portion schon sehr groß. ;-) lg Sonja