Samstag, 2. Februar 2013

Rindergulasch mit Kartoffelhaube


Zutaten für 2 Portionen + kleinem Rest:
2 Zwiebeln, Butterschmalz, 500 g Rindfleisch (Hüferschwanzl), Salz, Chili, 400 ml Gemüsebrühe, 200 ml stückige Tomaten (mit Chili), 2 Lorbeerblätter, 4 Wacholderbeeren, 300 g TK-Fisolen, 100 g eingelegte rote Paprika, 500 g Kartoffeln (festkochend), 50 g Schlagobers, Pfeffer, 4–5 EL Brösel, Butter

Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Butterschmalz in einem Bräter erhitzen. Fleisch darin portionsweise ca. 5 Minuten unter Wenden braten, dann die Zwiebeln dazugeben und nochmal etwa 3 Minuten braten. Mit Salz und Chili würzen.


Mit etwa 200 ml Brühe ablöschen. Tomaten dazugeben und mit Lorbeer und Wacholder würzen. Deckel auf den Bräter legen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 Grad O/U) ca. 1 1/2 Stunden schmoren. Ich hab das schon am Vormittag gemacht und einfach nach den 1 1/2 Stunden das Backrohr abgedreht, nochmal mit 200 ml Brühe aufgegossen und den Topf im Ofen stehenlassen bis zum Abend.

Die Bohnen in kochendem Salzwasser ein paar Minuten garen. Paprika abtropfen lassen, in Würfel schneiden. Kartoffeln schälen, waschen und in Scheiben schneiden.


Gulasch aus dem Ofen nehmen. 1/4 Liter Wasser, Bohnen, Paprika und Schlagobers dazugeben. Kartoffeln schuppenförmig auf das Gulasch legen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Paniermehl bestreuen. Butter in kleinen Flöckchen darauf verteilen und bei 200 Grad O/U ca. 1 Stunde goldbraun backen.


Schmeckt sehr gut!


Quelle: lecker.de

1 Kommentar:

Rezeptefinden hat gesagt…

Uns ist aufgefallen, dass Sie ganz viele leckere Rezepte haben! Viellecht sind Sie interesiert, Ihren Blog in unserer Webseite Rezeptefinden.at hinzufügen?
Vor kurzem haben wir die Webseite Rezeptefinden.at eingeführt, auf der unsere Nutzer tausende von Rezepten aus deutschsprachigen Food-Blogs durchsuchen können.

Wenn Sie Ihren Blog hinzufügen möchten, müssen Sie nur die folgenden Anweisungen befolgen: http://www.rezeptefinden.at/top-food-blogs-hinzufügen

Das Konzept von Rezeptefinden.at existiert bereits in vielen anderen Ländern in der jeweiligen Sprache, und durch uns bekommen Sie immer mehr Besucher in Ihrem eigenen Blog.

Mit freundlichen Grüßen,
http://www.rezeptefinden.at/