Samstag, 26. Januar 2013

Malakofftorte

Der Gatte isst gerne Malakofftorte und eigentlich wollt ich ihm schon zum Geburtstag eine machen, das ist dann aber nichts geworden. Die große Frage war auch, ein neues Rezept ausprobieren, die Biskotten selbst machen? Ja, vielleicht irgendwann mal, aber heute gibt es das alte erprobte Rezept von der Mama.

Man nehme:
2 P. Biskotten, 125 g weiche Butter, 100 g Staubzucker, 1 P. Vanillepudding (500 ml Milch, Zucker), 250 ml und 125 ml Schlagobers, kalten Kaffee, Zucker, Rum

Den Vanillepudding nach Packungsanleitung kochen und komplett auskühlen lassen. 250 ml Schlagobers steif schlagen. Weiche Butter und Staubzucker schaumig rühren, den kalten Pudding und das Schlagobers beifügen.


Kaffee, Zucker und Rum vermischen.


Die Biskotten nur kurz mit der Oberseite in die Kaffee-Rum-Mischung eintunken und mit der betunkten Seite  nach oben in eine Form legen. Den Tortenrand auch mit (halben) Biskotten auskleiden, dann abwechselnd Masse und wieder eine Lage Biskotten, bis die Form voll ist.

Ein bisschen Creme und Biskotten bleiben immer über, die geb ich in 2 kleine Schüsserl. Die werden dann noch am selben Abend verspeist. ;-)



Zugedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren mit ca. 125 ml geschlagenem Schlagobers bestreichen.


Kommentare:

giftigeblonde hat gesagt…

Die sieht aber gut aus!
Ich mach die auch sehr gerne, aber ohne Pudding, hier ists nur eine Buttercreme, dafür Mandeln dazu.

Sonja hat gesagt…

danke :-)
ich glaub eine reine buttercreme wär mir zu fettig, obwohl ja die mit pudding auch nicht gerade mager ist. ;-)

Küchenmaus hat gesagt…

mh...die Torte sieht aber lecker aus, ich möchte bitte gleich ein groooooßes Stück. :)


Ich würde dich gerne dazu einladen, dir unsere Foodblog-Community www.kuechenplausch.de anzuschauen! Es ist eine Community für Foodies rund um das Thema Essen. Du kannst deine Rezepte verlinken, neue Blogs entdecken, neue Foodies kennen lernen, Ideen und Kreationen anderer entdecken und dich mit anderen Austauschen.

Außerdem soll unsere Seite mit der Zeit ein großes Rezepteverzeichniss für Rezepte von hunderten Foodblogs werden. So dass man die Rezepte von vielen verschiedenen Blogs auf einer Seite durchsuchen kann, die Rezepte werden jedoch nur verlinkt, so dass der Traffic sowie der Inhalt immer bei dem Blogger bleibt. :)

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich dich und deinen Blog bald bei uns begrüßen dürfte.

Liebe Grüße
Isabell