Dienstag, 27. November 2012

Chocolate crackles

Die Chocolate crackles hab ich schon mal gemacht und sie haben uns auch sehr gut geschmeckt. Der Gatte konnte sich wieder mal nicht daran erinnern "warn das die .. die harten?" Neeeiinnn, die ganz weichen, schokigen, saftigen, tollen! ;-)

Für 1 Blech:
115 g Schokolade (82%), 30 g Kakaopulver, Mark einer halben Vanilleschote, 62 g glattes Mehl, 1 TL Backpulver, 1 Prise Salz, 50 g zimmerwarme Butter, 125 g brauner Zucker, 1 Ei, 30 ml Milch, 100 g Staubzucker (50 g reichen glaub ich auch)

Schokolade in der Mikrowelle schmelzen und abkühlen lassen. Butter und braunen Zucker mit dem Mixer schaumig schlagen, dann Eier und Vanille unterrühren und schließlich die geschmolzene Schokolade. Zum Schluss Mehl, Kakao, Backpulver, Milch und Salz vorsichtig unterheben.

Die Masse ist sehr matschig/klebrig. Ich hab sie auf Klarsichtfolie gegeben und zu einer Stange geformt, blöderweise nicht gleich dünn genug, dann hätte ich nachher viel schöner die richtige Menge abstechen können. Der Schokoteig war dann bis zur Weiterverarbeitung etwa 24 Stunden im Kühlschrank.


Den Staubzucker in eine Schüssel geben, den Backofen auf 170 Grad vorheizen, ein Backblech mit Backpapier belegen. Mit dem Löffel etwa walnussgroße Portionen abstechen und diese mit den Handflächen rasch zu Kugeln formen.


Kugeln im Puderzucker so lange wälzen, das sie rundum gut bedeckt sind und die Kugeln dann mit ausreichend Abstand auf das Blech legen. Ca. 12 – 15 Minuten auf der zweiten Schiene von unten backen.


Keine Kommentare: